Abbildung Website QR Code Abbildung Fuerstenberg Logo

Fürstenberg

Fürstenberg

ECDIS in Operation

ECDIS in Operation

current language pointerde flaguk flag

Darstellung von Radar/ARPA Daten

ECDIS mit ARPA und RADAR
 ECDIS mit ARPA und RADAR Überlagerung, Quelle: TRANSAS NaviSailor 2400, Schiffsführungssimulator der HS Wismar, FB Seefahrt, Warnemünde

Die Darstellung hydrographischer und verkehrsbedingter Informationen ist ein großer Vorteil bei der Nutzung eines ECDIS Systems. Die Vorteile sind zusammengefasst:

  • alle für die Navigation wichtigen Informationen sind in Echtzeit verfügbar,
  • die GPS/ DGPS Position kann mittels Radarbild überprüft werden,
  • Unterschiede zwischen Referenzsystemen und Sensordaten können entdeckt werden, 
  • Radarechos können besser zugeordnet werden,
  • Anomalien schwimmender Seezeichen (z.B. das Vertreiben von Tonnen bei starker Strömung) können entdeckt werden,
  • Minimierung von natürlichen Einschränkungen beim Radarbetrieb,
  • Übertragung von Radarabstand und –peilung auf die Papierkarte wird überflüssig und Übertragungsfehler werden minimiert.

Probleme bei der Überlagerung der hydrographischen Informationen mit Radar/ARPA können sein:

  • zu viele Seegangsechos
  • Informationsüberflutung
  • gemeinsame Informationsanzeige
  • Setzung von Prioritäten der angezeigten Informationen
  • Systemfehler haben Einfluss auf zwei Navigationssysteme
  • bei alleiniger ARPA Anzeige werden Radarziel unterdrückt.

Der ECDIS Performance Standard fordert, dass die Darstellung von Radar/ARPA Zielen keinen Einfluss auf die Darstellung des Karteninhalts haben darf.

letzte Aktualisierung 28. August 2010