Abbildung Website QR Code Abbildung Fuerstenberg Logo

Fürstenberg

Fürstenberg

Dierhagen

Dierhagen

Hafen

Ein Hafen auf der Ostseeseite hat es nie gegeben. Der Ladungsumschlag wurde auf der Ostsee in der Nähe von Neuhaus über Leichter realisiert.

 

Berühmt geworden ist die unter Denkmalschutz stehende Dändorfer "Salzstrasse" welche im 18. Jahrhundert die kürzeste Verbindung für die Salzverschiffung von der Saline in Bad Sülze über die Recknitz und den Bodden bis zum Leichterumschlag auf der Ostsee war.

 

Der Umladeplatz bei Neuhaus trägt den bezeichnenden Flurnamen "dat Soltlock" (das Salzloch).

Auch auf der Boddenseite hatte Dierhagen bis in die Neuzeit keinen Hafen. Die Fischerboote lagen am Schilfgürtel oder direkt am Boddendeich. Der Hafen wurde erst Mitte des 19. Jahrhunderts gebaut und war viel weiter dem Land vorgelagert als der jetzige Hafen. Die Dierhäger sprachen von einem "Drachenhafen" da die Form des ersten Hafens an einen Drachen mit offenen Flügeln erinnerte. Die Lage des heutigen Hafens ist das Ergebnis umfangreicher Sandaufschüttungen im Laufe der letzten einhundert Jahre.

Bis zum Ende der 30-er Jahre des 20. Jahrhunderts gab es dann in Dierhagen eine rege Fahrgastschifffahrt, die vor allem eine komfortable Verbindung nach Ribnitz oder nach Wustrow bot. Mit dem Start einer regulären Busverbindung in Richtung Fischland wurde diese Verbindung jedoch wegen Unrentabilität eingestellt. Der Verkehr lebte nach dem Zweiten Weltkrieg in bescheidenen Masse wieder auf und wird heute (Saison 2007) von einem Wustrower Reeder betrieben.

Ein bescheidener Frachtverkehr, der vor allem Brenn- und Baustoff nach Dierhagen brachte, wurde bis in die 60-er Jahre des letzten Jahrhunderts betrieben. Die Steine für die Gebäude des Ernst-Moritz-Arndt Heims, der heutigen Parkresidenz und Kurverwaltung, wurden mittel Lastkähnen über den Dierhäger Hafen umgeschlagen.

Der Hafen in seiner heutigen Form ist das Ergebnis eines umfassenden Umbaus Mitte der 90-er Jahre.

Ein aktueller Blick auf den Hafen

Webcam Dierhagen / Hafen - Europe, Germany, Ostseebad DierhagenOstseebad Dierhagen
letzte Aktualisierung 10. Dezember 2010